Berufe rund um Sauberkeit und Hygiene

Gebäudereiniger/in
Berufe rund um Sauberkeit und Hygiene

Die Tätigkeit im Überblick
Gebäudereiniger/innen reinigen überwiegend den Innen- und Außenbereich von Gebäuden aller Art.

Die Ausbildung im Überblick
Gebäudereiniger/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen
Gebäudereiniger/innen finden Beschäftigung bei Gebäudereinigungsunternehmen, bei Dienstleistern für die Reinigung von Verkehrsmitteln und in Betrieben für Desinfektion und Schädlingsbekämpfung. 

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie man Oberflächenbehandlungsmittel, insbesondere Reinigungs-, Desinfektions- und Pflegemittel, prüft, lagert, auswählt und für den Einsatz vorbereitet
  • wie Verschmutzungen und Veränderungen von Oberflächen sowie deren Behandlungsmaßnahmen beurteilt werden
  • welche Arten von Reinigung es gibt in Bezug auf textile Raumausstattung, Lichtschutz- und Wetterschutzanlagen oder Glas
  • welche Maßnahmen zum Explosionsschutz es gibt
  • was bei der Entsorgung von Schmutzflotten und Gefahrstoffen zu beachten ist
  • wie man die Betriebssicherheit insbesondere beim Einsatz von Fassadenbefahranlagen und Hubarbeitsbühnen beurteilt und veranlasst
  • was man bei Reinigungsarbeiten in Gesundheitseinrichtungen, insbesondere Krankenhäusern, beachten muss
  • wie Verkehrseinrichtungen sowie Lichtquellen und Absperrungen aufgestellt werden, wie Verkehrseinrichtungen gereinigt und Pflegemaßnahmen durchgeführt werden
  • wie man Maßnahmen zur Hygiene und Schädlingsbekämpfung durchführt
  • wie man ausgeführte Arbeiten anhand der Vorgaben prüft

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:
In berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Behandeln von nichttextilen Fußböden, Behandeln von Sanitärbereichen) und in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde. 

Ausbildung soll modernisiert werden
Die Ausbildung im Beruf Gebäudereiniger/in soll modernisiert werden, um sie an inhaltliche und technische Entwicklungen anzupassen, z.B. im Hinblick auf den zunehmenden Einsatz neuer Technologien und Reinigungsverfahren. Die Gesellenprüfung soll künftig in zwei zeitlich auseinanderfallenden Teilen durchgeführt werden.

Autonome Reinigungsroboter für die professionelle Innenraumreinigung
Private, meist scheibenförmige Haushaltsroboter, die staubsaugen oder kehren können, gibt es seit längerem. Nun werden autonome Reinigungsroboter für die gewerbliche Reinigung von Innenräumen entwickelt und getestet. Diese Geräte übernehmen beispielsweise die Bodenreinigung und das Leeren der Papierkörbe in Büros; nicht automatisierbare Reinigungsarbeiten führt weiterhin das Reinigungspersonal durch. Für Fachkräfte werden sich durch den Einsatz dieser Technik Arbeitsorganisation und Arbeitsausführung ändern, für Führungskräfte wird die Entscheidung für oder gegen Investitionen auf diesem Gebiet anstehen.

Drohnen in der Fensterreinigung
Derzeit werden Drohnen entwickelt, die z.B. Fenster an Außenfassaden oder Schiffsrümpfe putzen können. Sie sind mit einem Schlauch verbunden, der das Reinigungswasser zuführt. Die kleinen Fluggeräte können sowohl automatisiert agieren als auch von Hand gesteuert werden.

Quelle Text: Agentur für Arbeit