Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in

Berufe mit Medizin

Die Tätigkeit im Überblick
Medizinisch-technische Radiologieassistenten und -assistentinnen erstellen Röntgenaufnahmen, setzen tomografische Verfahren ein und führen nuklearmedizinische Untersuchungen mithilfe von radioaktiven Substanzen durch, um krankhafte Veränderungen des Körpers oder Verletzungen zu erkennen.

Die Ausbildung im Überblick
Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen . Sie dauert 3 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen
Medizinisch-technische Radiologieassistenten und -assistentinnen finden Beschäftigung in Krankenhäusern und in Arztpraxen bzw. Facharztpraxen für Radiologie. 

Während des theoretischen und praktischen Unterrichts lernt man beispielsweise:

  • wie die Strahlentherapie funktioniert (z.B. strahlenbiologische, physikalische und apparative Grundlagen, Bestrahlungsmethoden, Einstelltechniken und Lagerungshilfen)
  • was bei der Nuklearmedizin beachtet werden muss
  • welche physikalischen Eigenschaften die Röntgenaufnahmetechnik besitzt, wie diese sich auswirken und was bei Röntgenaufnahmen beachtet werden muss
  • welche Spezialaufnahmegeräte und welche speziellen diagnostischen Techniken es gibt und was im Hinblick auf Strahlenphysik, Dosimetrie und Strahlenschutz beachtet werden muss
  • wie Computertomografie, Sonografie, Magnetresonanztomografie, Elektrodiagnostik, Elektrokardiografie und Blutdruckmessung funktionieren
  • was bei der Bildverarbeitung in der Radiologie beachtet werden muss (z.B. digitale Bildentstehung und -verarbeitung)
  • wie man radiologische Diagnosen und andere bildgebende Verfahren erstellt
  • welche Kontrastmittel in der bildgebenden Diagnostik angewendet werden
  • welche physikalischen Grundlagen in der medizinisch-technischen Assistenz von Bedeutung sind (z.B. Größen und Einheiten, elektromagnetische Erscheinungen)
  • was bei Sterilisation und Desinfektion beachtet werden muss
  • wie der menschliche Körper aufgebaut ist und funktioniert (Physiologie)

Während der Ausbildung werden auch allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde unterrichtet.

Praktische Ausbildung
Während der praktischen Ausbildung im Krankenhaus werden die im Unterricht erworbenen Kenntnisse vertieft und angewendet.

Röntgen-Roboter
Während bislang die Patienten für Röntgenaufnahmen und radiologische Behandlungen jeweils manuell in die richtige Position gebracht werden müssen, kann ein neu entwickeltes Röntgensystem künftig mit zwei Roboterarmen vollautomatisch um den Patienten gesteuert werden. Zudem erstellt das Gerät Röntgenaufnahmen in 3-D-Qualität. Um das System zu bedienen, muss sich das Fachpersonal mit der neuen Technologie vertraut machen.

Quelle Text: Agentur für Arbeit