Kfm. Ass./Wirtschaftsassistent/in - Informationsverarbeitung

Berufe rund um Rechnungswesen und Controlling

Die Tätigkeit im Überblick
Kaufmännische Assistenten und Assistentinnen bzw. Wirtschaftsassistenten und -assistentinnen der Fachrichtung Informationsverarbeitung betreuen informationstechnische Systeme und erledigen betriebswirtschaftliche sowie organisatorische Aufgaben.

Die Ausbildung im Überblick
Kaufmännische/r Assistent/in bzw. Wirtschaftsassistent/in der Fachrichtung Informationsverarbeitung ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs . Sie dauert i.d.R. 2-3 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen
Kaufmännische Assistenten und Assistentinnen bzw. Wirtschaftsassistenten und -assistentinnen der Fachrichtung Informationsverarbeitung finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, v.a. in der IT- und Telekommunikationsbranche und in der öffentlichen Verwaltung. 

Während des theoretischen und praktischen Unterrichts lernt man beispielsweise:

  • wie (betriebliche) Daten unter Einsatz der Informationstechnik beschafft, aufbereitet, ausgewertet und archiviert werden
  • wie man Informations- und Kommunikationstechniken (z.B. Textverarbeitung, Datenbanken, Internet) nutzt, um Daten zu beschaffen, aufzubereiten, auszuwerten, zu verwalten und weiterzugeben
  • wie man Hardware konfiguriert und Software an die Bedürfnisse der Nutzer/innen anpasst
  • wie man Datenbanken aufbaut und Programme für betriebliche Anwendungen schreibt
  • wie sich betriebliche Tätigkeiten mithilfe von Standard- und Branchensoftware organisieren lassen
  • wie Unternehmensleistungen erfasst und dokumentiert werden
  • wie Ein- und Verkauf, Versand sowie Im- und Export unter Beachtung zoll- und versicherungsrechtlicher Bestimmungen ablaufen
  • wie Buchführung und Kostenkalkulation durchgeführt werden
  • welche Aspekte von Personalwirtschaft, Büroorganisation, Absatzwirtschaft, Rechnungswesen und Controlling für kaufmännische Tätigkeiten von Bedeutung sind
  • welche Zahlungsmittel, Währungen, Liefer- und Zahlungsbedingungen es gibt und wie das Mahnwesen funktioniert
  • wie ein Jahresabschluss sowie Kosten- und Leistungsrechnungen erstellt werden
  • wie Kunden geworben und betreut werden und wie man in beruflichen Situationen in Englisch kommuniziert

Betriebspraktika
Bei Praktika werden die theoretischen Inhalte im Büro umgesetzt und angewandt. Die Schüler/innen erhalten Einblick in das Betriebsgeschehen, sammeln Erfahrungen in den berufstypischen Arbeitsmethoden und gewinnen einen Überblick über Aufbau und Ablauforganisation des Betriebes.

Zusatzkenntnisse
Je nach Angebot der einzelnen Schulen werden Zusatzkenntnisse vermittelt, die den Erwerb der Fachhochschulreife ermöglichen.

Wachstumsmarkt IT-Sicherheit
Die zunehmende Vernetzung durch das Internet der Dinge, Big Data, Cloud Computing, Onlinehandel, die Verwendung mobiler Endgeräte sowie einer Vielzahl von Apps können für Privatpersonen und Unternehmen viele Sicherheitsrisiken bergen. Datendiebstahl, gefälschte elektronische Karten, Würmer und Viren, Hackereinbrüche sowie Cyberterrorismus erfordern eine ständige Anpassung der Sicherheitsmaßnahmen in Unternehmen und Behörden. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach IT-Sicherheitsexperten.

Quelle Text: Agentur für Arbeit