Steuerfachangestellte/r

Die Tätigkeit im Überblick
Steuerfachangestellte betreuen und beraten zusammen mit Steuerberatern und -beraterinnen sowie Wirtschaftsprüfern und -prüferinnen Mandanten in steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Zudem übernehmen sie organisatorische und kaufmännische Aufgaben.

Die Ausbildung im Überblick
Steuerfachangestellte/r ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Bereich Freie Berufe.

Typische Branchen
Steuerfachangestellte finden Beschäftigung in Kanzleien von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern sowie vereidigten Buchprüfern in Steuerberatungs-, Wirtschaftsprüfungs- und Buchprüfungsgesellschaften und bei Wirtschaftsunternehmen in den Bereichen Rechnungswesen, Buchführung oder Personalsachbearbeitung.

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie Besteuerungsgrundlagen ermittelt und Einkommensteuererklärungen erstellt werden
  • wie man bei der Erstellung von Umsatzsteuer-Voranmeldungen mitwirkt
  • welche gebräuchlichen Formen der Buchführung es gibt und wann sie jeweils angewendet werden
  • wie Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellt sowie Lohn- und Gehaltskonten geführt werden
  • wie Umsatzsteuererklärungen erstellt und Umsatzsteuerbescheide geprüft werden
  • wie unterschiedliche Programme der elektronischen Datenverarbeitung, insbesondere für die Finanzbuchhaltung, gehandhabt werden
  • welche Regelungen zur Datensicherheit es gibt
  • wie Gewerbesteuerrückstellungen berechnet sowie Gewerbesteuererklärungen erstellt werden
  • wie man Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen aus der Buchführung entwickelt

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:
Auf berufsspezifischen Gebieten (z.B. allgemeine Wirtschaftslehre, Steuerlehre, Rechnungswesen) und in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde.

Quelle Text: Agentur für Arbeit